Fotografie hat immer etwas mit der Kommunikation zwischen zwei Menschen zu tun. Einerseits wird offensichtlich verbal zwischen Model und Fotograf kommuniziert, aber es ist auch bei jedem Bild eine Art Selbstfindung und Entdeckung.
Dieses Zitat trifft es ganz gut, denke ich:

Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele.
                                                                                                     – Henri Cartier-Bresson

Jedes Bild ist eine eigene Schöpfung. Dadurch hat jedes Bild seine eigene Seele, denn es ist für mich einzigartig. Jedes Bild ist ein eigener Moment. Und wie das im Leben so ist, gibt es gute und weniger gute Momente 🙂
Aber ich bin gerade bei Portraits immer bedacht den Charakter und auch ein Stück der Seele des Models einzufangen und abzubilden. Man soll den Menschen sehen und keine Maske. Denn gerade die Unterschiede bei den Menschen sind interessant. Die vielen Facetten die das Leben zu bieten hat.

In aller Kürze zu mir:
Ich heiße Daniel, bin 39 Jahre alt, wohne mit meiner Familie seit rund 3 Jahren in Kiel und fotografiere seit mehreren Jahren nebenberuflich. 
Meine Shootings sind in aller Regel TfP und einen fairen TfP-Vertrag gibt es auch dazu.

Meine Shootings finden überwiegend am WE, selten auch während der Woche abends, statt und sind entweder bei uns in der Altbau-Wohnung oder outdoor im Umland. Was ich gut kann, sind emotionale Portraits und ästhetische Akt-Bilder, was ich nicht mag (und daher auch nicht kann) sind Fashion oder Glamour-Bilder und übertriebene Bildbearbeitung. Außerdem habe ich häufig das Feedback bekommen, dass ich gut auf Anfängermodelle eingehen und viele Posing-Tipps geben kann.
Soweit erstmal von mir. Fragen jederzeit gerne ;)

Back to Top